Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden
Wir helfen

WIR SIND FÜR SIE DA

Alle Geschäfte, Online Angebote, Lieferservices im Überblick

Sidebar anzeigen

Zauber des Herbstes in Sinzig

Zauber des Herbstes in Sinzig

Trotz Nieselregen waren viele Besucher in der Stadt unterwegs

Auch das nach Geheimrezept gebraute und sehr leckere Herbstzaubersüppchen der Sinziger Möhnen konnte eines nicht wegzaubern. Graue Wolken und anhaltende Nieselregen. Der verkaufsoffene Sonntag der Sinziger Aktiv-Gemeinschaft unter dem Titel „Herbstzauber“ litt etwas unter den sehr schlechten Wetterbedingungen. Zudem musste Aktiv Chef Reiner Friedsam konstatieren, dass auch eine Reihe von Händlern und Ausstellern ihre Teilnahme wegen des schlechten Wetters kurzfristig abgesagt hatten. In der Stadt gab es Apfelbäumchen und Stroh als gut gelungene Deko und es kamen auch überraschend viele Besucher.

Im Bereich zwischen Brunnenplatz und Kirchplatz ging es ob der Witterungsverhältnisse sogar recht lebhaft zu. Die Möhnen kredenzten neben erwähnten Herbstzaubersüppchen auch Kaffee und Waffeln. Stammgast beim Herbstzauber ist natürlich das Sinziger HoT. Das Jugendhaus bot Kinderschminken und Basteln mit herbstlichen Materialien wie Kastanien oder Nüssen und natürlich auch Stockbrot am offenen Feuer an. Auf dem kleinen Bauernmarkt am Marktplatz neben dem Bioladen Gänseblümchen auch erstmals der neue Wilhelmshof aus Bad Bodendorf vertreten. Angeboten wurde unter anderem selbst angebauter Hokaido-Kürbis. Und Lea Orth vom neuen Aussiedlerhof hatte für Hausfrauen und Hobbyköche auch Rezepte und die Anleitung zum Kochen einer ganz leckeren Kürbiscremesuppe im Zusatzangebot.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte Tom Drost mit seinem ansprechenden Repertoire.

Gewinnspiel setzte schöne herbstliche Akzente

In der „Lesezeit“ gab es zudem kleine Konzerte von Irmgard und Johannes Morschhausen. Zu den Stadtfesten dazu gehört auch immer eine Stadtführung mit Bernd Linnarz. Die fand in diesem Jahr allerdings in sehr familiärer Atmosphäre statt. Über 30 Sinziger Einzelhandelsgeschäfte hatten den roten Teppich für die Kundschaft ausgerollt und lockten mit ganz besonderen Angeboten. Viele Besucher hatten einfach die richtige Regenkleidung an oder den Schirm dabei und nutzten den Sonntag zu einem Bummel oft auch mit ausgedehnten Einkaufsaktivitäten.

Der Herbstzauber, den es in dieser Form erst zum zweiten Mal in Sinzig gab, hat auf jeden Fall viel Potenzial und einfach auch besseres Wetter verdient. Trotz des Regenwetters setzte die Aktiv-Gemeinschaft, die eifrig Äpfelchen an alle Besucher verteilte, auch mit ihrem großen Gewinnspiel schöne herbstliche Akzente.

Quelle Blick aktuell, Ausgabe 44/2019