Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Alle akzeptieren Auswahl akzeptieren Details einblenden
Wir kaufen gerne hier ein Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Wein & concert Videoshopping 2020

Sidebar anzeigen

Vorbildlich – Großreinemachen durch die Kleinen

Vorbildlich – Großreinemachen durch die Kleinen

Viel Müll und Hinterlassenschaften wurde bei der Aktion am Rheinufer von den Kindern und Jugendlichen eingesammelt

Jugend des Wassersportverein und Ferienfreizeit des HoT beseitigten Müll am Rheinufer

Gerade in der momentanen Zeit mit hochsommerlichen Temperaturen nutzen viele Sinziger und Besucher die Naherholungsmöglichkeit am Sinziger Rheinufer zur Abkühlung. Leider werden dabei oftmals diverse Abfälle als unliebsame Hinterlassenschaft achtlos liegengelassen. Insbesondere für Kinder stellt dieser Müll teilweise eine erhebliche Gefahr dar und das Gelände im Bereich des Wassersportverein bis hin zur Ahrmündung wirkt wenig einladend. „Gerade nach den Wochenenden finden sich leider häufig hier große Mengen an Partymüll, und sogar Haushaltsmüll“, so Frauke Weller, Leiterin der Jugendabteilung des Wassersportverein. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit dem Haus der Offenen Tür Sinzig (HoT) wurde daher ein gemeinsamer Aktionstag zur Beseitigung des Unrates vereinbart. Und so starteten vergangenen Mittwoch die Jugend des Wassersportverein gemeinsam mit den Kindern des Ferienprogramm eine Müllsammelaktion. Ausgestattet mit Schutzhandschule gesponsert vom Architekturbüro Hoppe durchkämmten 23 Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren zusammen mit den Betreuern den Uferstreifen unterhalb des Rheinradweges. Die jungen Helfer fanden es unglaublich, was dort unter anderem alles an Hinterlassenschaften gefunden wurde. Ob Socken, Windeln, BH, Hotpants, Babymilchflaschen, Pizzakartons, Flaschen, Partygrill und jede Menge Zigarettenkippen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen wurde mit viel Elan fleißig zusammengetragen, was nicht in die schöne Natur gehört. Sehr willkommen war im Anschluss der Besuch von Reiner Friedsam, Vorsitzender der Aktivgemeinschaft. Der hatte neben einer herzhaften Stärkung auch noch spontan noch den kühlen Nachtisch mit dem Eisbus von Vallazza organisiert. „Ein kleines Danke schön seitens der Sinziger Gewerbetreibenden für dieses tolle Engagement der Kinder und Betreuer“. Sein Dank galt insbesondere den Initiatoren, dem Ehepaar Weller vom Wassersportverein sowie Carina Rolniczak vom Haus der offenen Tür (HoT) sowie den Sponsoren REWE Azhari und der Familie Vallazza. „Das Gelände am Rheinufer ist gerade jetzt im Sommer ein Aushängeschild für unsere Stadt“. Friedsam sprach dann auch einen eindringlichen Appell aus „Besucher und Bewohner sind hier herzlich willkommen, aber nehmt bitte die Reste und den Müll von Eurem Aufenthalt, Party etc. gefälligst wieder mit“

Als Dankeschön gab es von der Aktivgemeinschaft eine Stärkung und kühlen Nachtisch für die Helfer.