Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen
Wir kaufen gerne hier ein Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Geschenkgutschein für viele Möglichkeiten in Sinzig Sprudelndes Sinzig Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Wir lassen uns gerne hier verwöhnen Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Sinzig, die erste Fairtrade im Kreis Ahrweiler Sinziger Frühlingserwachen Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Sinziger Weinsommer Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V.

Sidebar anzeigen

Sprudelndes Sinzig: die Stadt wird zur Open-Air-Bühne

Eine große OpenAir Bühne bot die Aktivgemeinschaft Sinzig beim Stadtfest Sprudelndes Sinzig

Es war wie eine Generalprobe für die große 750-Jahr-Feier der Stadt Sinzig im kommenden Jahr: Die 27. Auflage des großen Stadtfestes „Sprudelndes Sinzig“ bot beste Unterhaltung für die ganze Familie. Zwischen dem Spieleparadies auf dem Kaiserplatz und der Bühne auf dem Kirchplatz entfaltete sich auch dank des großen Besucherandrangs ein wahres Open-Air-Feeling.

Bereits der Freitag begann mit einem musikalischen Knaller. Tausende von Besuchern feierten mit der Kölner Kultband „De Räuber“, die in diesem Jahr 25 Jahre alt wird, in eine laue Sommernacht hinein. Die gelungene Premiere des Vorjahres wurde beim „Silberjubiläum“ der Kölner noch einmal übertroffen. „Super Wetter, super Leute, super Sponsoren“, gaben sich die beiden Macher im GA-Gespräch während des Auftritts von „Rio 5“ zufrieden.

Wurde am Freitag auf dem Platz kollektiv geschunkelt, stand er am Samstag im Zeichen des Rocks – die Coverband „Sidewalk“ brachte ihn zum Beben. Die Macher des Musikprogramms , Michael Juchem organisierte als Chef seiner Veranstaltungsagentur im Auftrag der Sinziger Aktivgemeinschaft, hatten auch bei den Vorgruppen bereits in die Vollen gegriffen. „Nightwish 13“, „Jeckeditz“ und die „Schäl Pänz“ am Freitag sowie „Rio 5“ und die Trommelkünstler „The Real Safri“ am Samstag sind regional sehr bekannte Bands, die stets für gut besuchte Veranstaltungen sorgen. 

Für kleine Besucher und große Spielkinder wurde am Wochenende der Kaiserplatz zum großen Spieleparadies. Die alteingesessene Sinziger Firma Spielwaren Sauer feierte ihr 50-jähriges Bestehen und hatte den Bereich mit Ständen fast aller namhafter Spielzeughersteller bestückt. Neue Produkte konnten ausprobiert werden und boten auf vielfältige Art Gelegenheit zum Mitzuspielen.

Einen neuen Schwerpunkt fürs „Sprudelnde Sinzig“ hatte die Aktivgemeinschaft mit der „Aktivmeile“ gesetzt. Nicht nur der Einzelhandel, sondern auch die Unternehmer der Barbarossastadt hatten hier die Gelegenheit erhalten, sich auf dieser Meile zu präsentieren. Immerhin gab es für die Ausstellung 45 Zusagen. Vor allem auf der Bachovenstraße gab es die Präsentationen von Firmen für Fenster, Treppen, Geländer oder Solaranlagen, die sich regen Zuspruchs erfreuten.

Auf der Kirchplatzbühne hatten am Sonntag die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft „Närrische Buben“ die Regie übernommen. Zahlreiche Tanzgruppen sorgten mit ihren Choreographien für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Im Festtrubel konnte man aber auch Oasen der Ruhe finden. „Entdeckung von Fantasie ohne Grenzen“ hieß eine Ausstellung mit Kunstfotografien von Nikolaus Wilhelmy, die als Kulturveranstaltung mit beeindruckenden Werken in der „Alten Druckerei“ über die Bühne ging. Und ganz ruhig konnte man auch im Büro des Bürgerforums eine Tasse fair gehandelten Kaffee genießen. „Sprusi 2016“ war ein rundum ansprechendes Fest und eine gelungene Generalprobe für das zentrale Festwochenende beim Stadtjubiläum im Juni 2017.

Quelle: General Anzeiger, 13.06.2016