Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden
Sprusi 2020 Videoshopping 2020

Sidebar anzeigen

Rodelspaß in der Sinziger Innenstadt

Rodelspaß in der Sinziger Innenstadt

Rodeln gut, hieß es zum Adventsmarkt in der Sinziger Innenstadt. Die Aktivgemeinschaft hatte, wie im Vorjahr, eine große aufblasbare Rodelbahn für die Besucher des Adventsmarktes auf dem Brunnenplatz bereitgestellt.

Kaum war die rund 20 m lange Anlage aufgestellt und in Betrieb genommen, herrschte bereits reger Andrang von Klein und Groß, die sich den Spaß nicht entgehen lassen wollten. Wenn auch ohne Schnee, tat es dem Vergnügen der vielen Besucher keinen Abbruch. „Wie im vergangenen Jahr haben wir zugunsten von Umwelt und Klima auf den Einsatz von Kunstschnee verzichtet“ so der Vorsitzende der Aktivgemeinschaft Reiner Friedsam. Die fehlende winterliche Kulisse tat jedoch dem Andrang keinen Abbruch.

Bereits zum Auftakt fand sich Bürgermeister Andreas Geron ein, der die Gunst der Gelegenheit gleich nutzte und mit Reiner Friedsam die schwungvolle Abfahrt absolvierte. Auch Kaplan Thomas Hufschmidt hatte seinen Spaß und bestieg flugs einen der bereitgestellten Schlitten. Hierzu hatte Spielwaren Sauer dankenswerter Weise kurzfristig noch weitere Rodel bereit gestellt, damit bei demAndrang keine Wartezeiten entstanden.

Rodelvergnügen von 3 bis 60+

Gerodelt wurde bis in die Abendstunden im Alter von 3 bis 60+ Jahren. Viele beließen es nicht nur bei einem Versuch, sondern stellten sich gleich nochmal wieder hinten in der Reihe an für einen weitere Abfahrtspass. „Im letzten Jahr war unser Sohn noch zu klein und heute will er nicht mehr von der Bahn weg“ so eine Mutter. „Eine schöne Aktion, so ein Opa, der seinem begeisterten Enkel zuschaute. „Wir hatten früher im Winter mehr Möglichkeiten, auf dem Ziemert Schlitten fahren zu können“. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit und unternahmen währenddessen einen Bummel durch die Stadt zum Besuch der Geschäfte oder den Adventsmarkt. Rundum gelungener Beitrag, lautete am Abend das Fazit vom Vorstand der Aktivgemeinschaft.

WhatsApp