Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie hier

Auswahl speichernDetails einblenden
Wein & concert Videoshopping 2020

Sidebar anzeigen

Kölsch-Abend im Livestream sorgt für Super Stimmung

Kölsch-Abend im Livestream sorgt für Super Stimmung

Attraktives Veranstaltungsformat „SpruSi 2020 – Einfach anders!“  übertrifft weit die Erwartungen

Damit den zahlreichen Freunden des rheinischen Frohsinns auch in Zeiten von Corona der in der Region beliebte Kölsch Abend des „Sprudelnden Sinzig“ nicht entgeht, hatte die Werbegemeinschaft unter Federführung des Vorsitzenden Reiner Friedsam kurzfristig binnen vier Wochen ein neues Konzepet entwickelt. Und so hieß es am vergangenen Freitagabend „SpruSi 2020 – Einfach anders. Das rund zweieinhalb stündige Programm im Livestream bot Vielfalt und Lebensfreude pur. Bereits zum Intro zeigte Bürgermeister Andreas Geron die sprudelnde Vielfalt von Sinzig und seinen Ortsteilen auf. Die anschließende Begrüßung im kurzweiligen Dialog mit Reiner Friedsam ließen die beiden bereits erkennen, dass die Zuschauer ein wahres Feuerwerk an Unterhaltung erwartet. So startete der Westumer Steven Alan gleich mit seiner halbstündigen Show und seinen Schlagerhits Magdalena und v.m.. Der Freiweg Sinzig zeigte in einem Videobeitrag „Stay home“, wie ausgezeichnet die Musiker auch einzeln von zuhause im Gleichtakt spielen können. Im Anschluss brachte der kölner Liedermacher Björn heuser mit seinem Mitsingkonzert „Loss mer singe“ viele zum Mitsingen.
Das furiose Finale mit DJ Fosco sorgte dann dafür, das die Zuschauer zuhause richtig in Fahrt kamen. Ein Kölsch Hit nach dem anderen sorgte für Top-Stimmung bei vielen daheim. Eifrig wurden Musikwünsche und Kommentare gepostet. Bereits zu dem zeitpunkt ließen die Zugriffszahlen bereits erkennen, dass einige Tausend das SpruSi 2020 – Einfach anders! von zuhause oder aus den Gaststätten verfolgten und kräftig mitfeierten.
Mit einem großen Danke an das engagierte Technikteam, die mit erheblichen Aufwand die aufwendige Produktion sichergestellt hatten, verabschiedete Reiner Friedsam sich von den vielen Zuschauern daheim. Rundum gelungen so das Fazit sowohl der Akteuer und vieler begeisterter Zuschauer, die das Konzept mit hunderten von Kommentaren und Likes honorierten.

WhatsApp