Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen
Wir kaufen gerne hier ein Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Sprudelndes Sinzig Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Wir lassen uns gerne hier verwöhnen Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Sinzig, die erste Fairtrade im Kreis Ahrweiler Sinziger Frühlingserwachen Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Wir genießen gerne hier Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V. Sinziger Weinsommer Aktiv für Sinzig Gewerbe und Touristik e.V.

Sidebar anzeigen

„Auf dass wir alle gemeinsam Weihnachten feiern!“

„Auf dass wir alle gemeinsam Weihnachten feiern!“

Gerade bei Nacht kommt die neue Beleuchtung natürlich besonders zur Geltung.

Sinzigs Kernstadt erleuchtet im Advent in neuem Lichterglanz

SINZIG. MW. Am vergangenen Freitagnachmittag wurde in der Sinziger Innenstadt offiziell die Vorweihnachtszeit eingeläutet. Mit dem berühmten „roten Knopf“ brachte Paul Glasmachers als ältester Sternenpate die neue Weihnachtsbeleuchtung zum Leuchten. „Jetzt macht Schluss mit dem Knies“, redete er den Anwesenden ins Gewissen, „auf dass wir alle gemeinsam Weihnachten feiern!“. Zu seinem 100sten Geburtstag hatte der Sinziger die Idee gehabt, selbst Sternenpate zu werden. Als er Kind war hatte es in seiner Heimatstadt nur wenige Lampen gegeben, daher kam der Entschluss, etwas Licht in die Sinziger Winternächte zu bringen, ganz spontan und von Herzen.

Die neue Beleuchtung in der Kernstadt ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt und der Aktivgemeinschaft „Wir sind Sinzig e.V.“ (AG), diese beiden hatten nun am Freitag alle Sternenpaten zur feierlichen Premieren-Illumination geladen. Für den „Sternenzauber“ hatte der Stadtrat Mittel in Höhe von 30.000 Euro bewilligt. Die seitens der Verwaltung unter Federführung von Maike Gausmann-Vollrath erstellte Konzeption konnte von der AG mittels Sternenpatenschaften noch umfangreich erweitert werden, insgesamt wurden so 50.000 Euro investiert. Bei der Realisierung wurde insbesondere auch die Aspekte des Klimaschutzes und z.B. bei der Baumbeleuchtung am Kreise am Anfang der Mühlenbachstraße auf ein Mitwachsen der LED-Lichtelemente geachtet.

Bürgermeister Andreas Geron dankte am Freitag zunächst den über 20 Paten, aber auch der bei der Installation beteiligten Firma Sign + Shop, Wirtschaftsförderin Maike Gausmann-Vollrath und den beteiligten Mitarbeitern vom Bauhof der Stadt. Nun sei es an den Bürgerinnen und Bürgern, die Innenstadt auch zur Vorweihnachtszeit lebendig werden zu lassen und auch hier vor Ort das eine oder andere Weihnachtsgeschenk einzukaufen, anstatt nur online zu bestellen: „Unsere Bequemlichkeit kann uns hier über kurz oder lang teuer zu stehen kommen.“